Pasos de la Capula

 

Über dreissig Jahre alte Tempranillo Rebstöcke sind für den fruchtbetonten Tempranillo Pasos de la Capula aus La Mancha verantwortlich. Auf den Höhenlagen der südlichen Meseta reifen die Trauben, die nach den Richtlinien für Bioweine kultiviert werden. Das Farbspiel ist brillant und wird von violetten Reflexen dominiert. Im Duft überzeugt der Pasos de la Capula mit einer deutlichen Süsskirschennote, dazu etwas Kakao und ein wenig Süßholz. Saftig und reif präsentiert sich der Tempranillo dann im Geschmack. Der Säurebogen ist dezent, der Abgang samtig. Ein hervorragender Wein zum Grillen, aber auch zu Tapas oder Käse. 0,75 l – 5,90 €

Aktuell auch zur Probe

Nero d’Avola

Nero d'Avola, sizilianischer ROtwein

 

Nero d’Avola – ein leckerer und preiswerter Rotwein aus Sizilien. Die Kellerei Vigneti Zabu achtet bei der Herstellung auf eine sanfte Pressung, so dass keine grünen Tannine und Bitterstoffe in den Most gelangen. So entsteht ein perfekter Wein für alle Tage. In der Nase fruchtig und eine leicht balsamisch. Am Gaumen geschmeidig und weich, warm, mit den Aromen reifer schwarzer Früchte. Ein ausgewogener Wein mit zarten, angenehmen Tanninen. 0,75 l – 6,50 €

Aktuell auch zur Probe!

Blanc de noirs

Blanc de noirs Flasche vor dem Weingut Spreitzer Haus

 

Ebenfalls ein toller Begleiter zum Spargel ist der Blanc de Noirs trocken vom Weingut Spreitzer aus dem Rheingau. Aus Spätburgunder weißgekeltert ist unser Wein blass lachsfarben im Glas, fruchtig rund und filigran am Gaumen. Gepaart mit einer floral-fruchtigen Nase ist der Blanc de Noirs cremig und wunderschön harmonisch. Besonders gut geeignet für Weinliebhaber, die wenig Säure bevorzugen!

0,75 l – 11, 90€

Aktuell auch zur Probe!

 

Silvaner Alte Reben

Silvaner Alte Reben vor der Weinrebe

 

Ein weiterer Klassiker zum Spargel: Silvaner Alte Reben trocken von der Winzergenossenschaft Sommerach in Franken. Dieser feine Wein wächst auf Muschelkalkböden und macht uns viel Spaß mit seiner Aromatik, die an vollreife Mirabellen erinnert, dezent unterstützt von mineralischen Noten. Saftig und mit feinem Schmelz. Passt perfekt zu Spargelgerichten, ist aber auch solo ein Genuß!

0,75 l – 8,90 €

Aktuell auch zur Probe!

 

 

Chardonnay-Viognier zum Spargel

Chardonnay-Viognier

 

Vor allem zu grünem Spargel, aber auch zu würzigen Varianten der weißen Stangen, passt unser Chardonnay-Viognier der Domaine Perriere. Unweit von Montpellier wachsen auf kalkhaltigen Böden Chardonnay und Viognier. Der Wein besticht durch eine florale Nase und am Gaumen mit klaren Obstaromen, wie etwa Pfirsich und Birne. Ein schöner Kontrast zu eher herb-würzigen Spargelgerichten. 0,75 l – 8,90 €

Aktuell auch zur Probe!

Rivaner zum Spargel

Rivaner zum Spargel

 

Heute beginnt offiziell die Spargelsaison in NRW und wir haben dann schon mal eine erste Empfehlung: ein Klassiker zum Spargel ist der Rivaner von der Winzergenossenschaft Königschaffhausen! Ein saftiger Wein mit einer feinen Citrus-Muskatnote und fruchtigen Noten die an Birne erinnern. Passt wunderbar mit Spargel und Butter oder Hollandaise. 0,75 l – 6,50 €

Aktuell auch zur Probe!

Cuvée Purpurrot

Flasche Cuvée Pupurrot in Keller Weingut Sauer mit Barriquefässern

 

Als Nachtrag zu unserer Weinprobe vor Ostern soll hier noch die Cuvée Purpurrot vom Weingut Sauer vorgestellt werden: St. Laurent, Spätburgunder und Dunkelfelder mischen sich in diesem Wein, der seine tiefrote, eben „purpurrote“ Farbe, von dem Saft der Dunkelfeldertraube bekommt. Der Wein reift 12 Monate im Barrique. Der Duft ist eine Mischung aus Kirsche und Erdbeere, der von einem Hauch Vanille und Pfeffer ergänzt wird. Im Mund wirkt die Cuvée Pupurrot mineralisch und konzentriert fruchtig mit ein wenig Säure. Diese Kombination hinterlässt ein intensiv vollmundiges Mundgefühl, das durch milde Tannine unterstützt wird. Ein außergewöhnliches Trinkerlebnis!

0,75 l – 13,20 €

Pinot Sekt brut

Eine Flasche Pinot Sekt brut vor der Weinlage Münzberg

 

Im Weingut Heiner Sauer wird seit 2010 Sekt in eigener Regie hergestellt. Unser Pinot Sekt brut besteht aus Grau-, Weiss- und Spätburgunder des Jahrgangs 2019. Die Trauben für den Sekt werden per Hand vor der allgemeinen Traubenlese geerntet, um genügend Säure zu erzielen und einen moderaten Alkoholgehalt zu erhalten. Die genannten Weine reifen zum Teil in Edelstahltanks und zum Teil in Holzfässern. Später, im Sommer kommt es zu einer zweiten Gärung in der Flasche, wobei zuvor Traubensaft und Champagnerhefen zu den Weinen gegeben werden. Nach einer langen Reifezeit von mindestens 30 Monaten werden die Flaschen in Rüttelpulten 20 Tage bewegt, damit sich die Hefe im Flaschenhals sammelt. Nach der Trennung der Hefe vom Sekt, dem „Degorgieren“, wird die Flasche mit einer Mischung aus Traubensaft und Wein, der „Dosage“, wieder aufgefüllt und dann endgültig verkorkt. Diese Sektbereitung nach dem traditionellen Verfahren macht unseren Pinot Sekt brut zu einem prickelnden Hochgenuß! – am 22. und 23. März bei uns auch in der Weinprobe!

0,75 l – 17,20 €

Spätburgunder Gutswein

Spätburgunder Gutswein Heiner Sauer

 

Auch bei seinem Spätburgunder Gutswein beschreitet Heiner Sauer neue Wege. Immer zu Experimenten bereit, besorgt er die Reben für diesen Wein an der Cote d’Or im französischen Burgund. So entsteht ein deutscher Spätburgunder mit französischen Wurzeln. Zu den typischen Fruchtaromen wie Kirsche und Johannisbeere, gesellen sich auch würzige Aromen, abgerundet von zarten, gut eingebauten Tanninen.

0,75 l – 9,90 €

Auch diesen Wein stellen wir in der Weinprobe am 22. und 23. März vor!