Roter Schiefer – Grauer Schiefer

Immer wieder wird mir die Frage gestellt, ob Lage oder Bodenart von so großer Bedeutung für Geschmack und Qualität eines Weines sind. Beispielhaft läßt sich das an zwei Weinen von Clemens Busch demonstrieren: Riesling vom grauen Schiefer und Riesling vom roten Schiefer.
Die Trauben für beide Weine werden bei gleicher Qualität im einem Weinberg gelesen, der aber verschiedene Bodenarten aufweist. Die Trauben werden nach Bodenart selektioniert und , wie bei Clemens Busch üblich, spontan vergoren, also ohne Zusatz von Reinzuchthefen, die den Geschmack nochmals beeinflussen würden. Nur die Unterschiede im Terroir machen den Unterschied im Geschmack.
Wer Lust und Zeit hat, kann sich in den nächsten Wochen selbst von diesem Phänomen überzeugen – zwei Probeflaschen habe ich schon einmal bereit gestellt.

Champagner an Heiligabend

Wir laden alle unsere Kunden ein, mit uns und einem Glas Champagner, den Heiligen Abend einzuläuten.

Vintage Port

Der 1997 Vintage von Messias ist ausgetrunken. Jetzt gibt es 1998 Vintage von Quinta da Noval für 45,00 €.Eine Flasche habe ich bereits aufgestellt und werde sie am kommenden Dienstag dekantieren – und dann kann natürlich jeder der will ein Schlückchen davon probieren.

Piemont

Und schon die nächste Meldung mit einigen Neuheiten im Sortiment:

Rechtzeitig vor Weihnachten sind die Weine von Terre del Barolo eingetroffen. In weiß gibt es Langhe Chardonnay für 8,20 und Gavi für 11,90 €. In rot Barbera d’Alba für 9,90 €, Dolcetto di Diano d’Alba für 11,90 € und Barolo für 28,90 €. Und als besondere Spezialität aus der Serie Arnoldo Rivera einen Barolo aus der herausragenden Lage Vigna Rionda  in Serralunga d’Alba – 0,75 l für 75 €

Alle diese Weine, außer Vigna Rionda, können in der Woche vor Weihnachten probiert werden!

Geänderte Öffnungszeiten

Ab Montag, dem 3. Dezember bis Weihnachten ändern wir unsere Öffnungszeiten wir folgt:

zusätzlich am Montag von 15 Uhr bis 19 Uhr
zusätzlich am Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr

Außerdem:

Heiligabend von 9 Uhr bis 13 Uhr
Silvester von 9 Uhr bis 13 Uhr

Burgund – Bourgogne

Rechtzeitig vor Weihnachten ist heute der Vorrat an Burgundern angekommen. Es sind auch drei Neuheiten dabei: der Bourgogne Pinot Noir von Manoir Murisaltien und von Domaine Belleville ein Cremant de Bourgogne und Mercurey rouge.

Diese und einige andere Weine aus dem Burgund können am kommenden Freitag und Samstag verkostet werden. Näheres finden Sie auf der Seite “Weinprobe”

Wie in jedem Jahr begleiten wir auch in diesem die Weihnachtsfeier des Grevenbroicher Kunstvereins. Deswegen müssen wir das Geschäft um 16 Uhr schließen.

Beaujolais Nouveau

Der Beaujolais Nouveauist da!

Das Weinbaugebiet Beaujolais scheint in den letzten Jahren in Vergessenheit zu geraten. Viele verbinden damit nur den neuen Wein, der jedes Jahr ab dem 3. Donnerstag im November erhältlich ist – den Beaujolais Nouveau.Beaujolais ist aber mehr. Aus der Gamaytraube werden zum einen leichte, jung zu trinkende, aber auch kräftige Rotweine erzeugt, die ganz wunderbar deftige Geflügelgerichte begeleiten können.

Es gibt drei Qualitätsstufen: den einfachen Beaujolais, den Beaujolais-Villages aus ausgewählten Gemeinden und insgesamt zehn Ortslagen, die ihren eigenen Namen führen dürfen – die Beaujolais Crus.

Wir sind glücklich, mit der Domaine de la Beche einen Lieferanten für Beaujolais von ausgezeichneter Qualität gefunden zu haben. Olivier Depardon führt das 1848 gegründete Weingut bereits in der 7. Generation.Heute werden 26 ha Weinberge bewirtschaftet, davon ein großer Teil in den Crus Morgon, Regnie und Fleurie

Nutzen Sie die Ankunft des Primeurs, auch die Beaujolais Crus zu verkosten!

Domaine de la Beche

Beaujolais nouveau, 0,75 l – 7,20 €

Beaujolais Villages, 0,75 l – 8,90 €

Regnie, 0,75 l – 9,90 €

Morgon, 0,75 l – 12,90 €

Fleurie, 0,75 l – 13,90 €

Federweisser

Der Federweisser ist da! Frisch eingetroffen aus der Pfalz von der Winzergenossenschaft Vier Jahreszeiten in Bad Dürkheim.
Die Genossenschaft liefert frisch gepressten Most, der praktisch noch nicht am Gären ist – das geschieht erst hier. Wir füllen unseren Federweisser jeden Tag im Geschäft frisch ab. So können wir garantieren, daß wir einerseits keinen Traubensaft und anderseits keine völlig durchgegorene Ware verkaufen. Der Federweisser ist immer schön süß mit einer leicht prickelnden Kohlensäure.
Ein Tipp für die, die es gerne etwas herber lieben: kaufen Sie den Federweisser einen Tag bevor Sie ihn trinken wollen und lassen Sie ihn über Nacht ungekühlt.

Ein Liter kostet 3,90 €, dazu kommen noch 0,30 € Flaschenpfand.  Nicht etikketierte Literflaschen nehmen wir auch zurück.

Unseren Federweisser erhalten Sie übrigens auch bei der Landmetzgerei Terhardt in Laach. Glasweise, mit einen schönen Stück Flammkuchen können Sie ihn in der Cafepause in der Karl-Oberbach-Strasse genießen.

Weinschorle

Für Weinschorle eignet sich am besten ein Riesling aus der Pfalz. Wir bieten gleich zwei Literweine an:

Riesling trocken aus Freinsheim für 5,20 € und Riesling trocken von unserem Biolandwinzer aus Böchingen für 7,20 €

Messias jetzt auch als Rose

Die Hitzewelle hält an! Außer dem bewährten Vinho Verde von Messias haben wir jetzt auch einen leichten Rose im Programm. Beide Weine sind für 4,90 €/Flasche erhältlich. Für beide Weine gilt auch ein Kartonangebot: 6 Flaschen für 25,00 € (was 4,17 €/Flasche ergibt)