Burgund – Bourgogne

Rechtzeitig vor Weihnachten ist heute der Vorrat an Burgundern angekommen. Es sind auch drei Neuheiten dabei: der Bourgogne Pinot Noir von Manoir Murisaltien und von Domaine Belleville ein Cremant de Bourgogne und Mercurey rouge.

Diese und einige andere Weine aus dem Burgund können am kommenden Freitag und Samstag verkostet werden. Näheres finden Sie auf der Seite „Weinprobe“

Wie in jedem Jahr begleiten wir auch in diesem die Weihnachtsfeier des Grevenbroicher Kunstvereins. Deswegen müssen wir das Geschäft um 16 Uhr schließen.

Beaujolais Nouveau

Der Beaujolais Nouveauist da!

Das Weinbaugebiet Beaujolais scheint in den letzten Jahren in Vergessenheit zu geraten. Viele verbinden damit nur den neuen Wein, der jedes Jahr ab dem 3. Donnerstag im November erhältlich ist – den Beaujolais Nouveau.Beaujolais ist aber mehr. Aus der Gamaytraube werden zum einen leichte, jung zu trinkende, aber auch kräftige Rotweine erzeugt, die ganz wunderbar deftige Geflügelgerichte begeleiten können.

Es gibt drei Qualitätsstufen: den einfachen Beaujolais, den Beaujolais-Villages aus ausgewählten Gemeinden und insgesamt zehn Ortslagen, die ihren eigenen Namen führen dürfen – die Beaujolais Crus.

Wir sind glücklich, mit der Domaine de la Beche einen Lieferanten für Beaujolais von ausgezeichneter Qualität gefunden zu haben. Olivier Depardon führt das 1848 gegründete Weingut bereits in der 7. Generation.Heute werden 26 ha Weinberge bewirtschaftet, davon ein großer Teil in den Crus Morgon, Regnie und Fleurie

Nutzen Sie die Ankunft des Primeurs, auch die Beaujolais Crus zu verkosten!

Domaine de la Beche

Beaujolais nouveau, 0,75 l – 7,20 €

Beaujolais Villages, 0,75 l – 8,90 €

Regnie, 0,75 l – 9,90 €

Morgon, 0,75 l – 12,90 €

Fleurie, 0,75 l – 13,90 €

Federweisser

Der Federweisser ist da! Frisch eingetroffen aus der Pfalz von der Winzergenossenschaft Vier Jahreszeiten in Bad Dürkheim.
Die Genossenschaft liefert frisch gepressten Most, der praktisch noch nicht am Gären ist – das geschieht erst hier. Wir füllen unseren Federweisser jeden Tag im Geschäft frisch ab. So können wir garantieren, daß wir einerseits keinen Traubensaft und anderseits keine völlig durchgegorene Ware verkaufen. Der Federweisser ist immer schön süß mit einer leicht prickelnden Kohlensäure.
Ein Tipp für die, die es gerne etwas herber lieben: kaufen Sie den Federweisser einen Tag bevor Sie ihn trinken wollen und lassen Sie ihn über Nacht ungekühlt.

Ein Liter kostet 3,90 €, dazu kommen noch 0,30 € Flaschenpfand.  Nicht etikketierte Literflaschen nehmen wir auch zurück.

Unseren Federweisser erhalten Sie übrigens auch bei der Landmetzgerei Terhardt in Laach. Glasweise, mit einen schönen Stück Flammkuchen können Sie ihn in der Cafepause in der Karl-Oberbach-Strasse genießen.

Weinschorle

Für Weinschorle eignet sich am besten ein Riesling aus der Pfalz. Wir bieten gleich zwei Literweine an:

Riesling trocken aus Freinsheim für 5,20 € und Riesling trocken von unserem Biolandwinzer aus Böchingen für 7,20 €

Messias jetzt auch als Rose

Die Hitzewelle hält an! Außer dem bewährten Vinho Verde von Messias haben wir jetzt auch einen leichten Rose im Programm. Beide Weine sind für 4,90 €/Flasche erhältlich. Für beide Weine gilt auch ein Kartonangebot: 6 Flaschen für 25,00 € (was 4,17 €/Flasche ergibt)

Heiner Sauer – Bodegas Palmera

Schon immer hatte Heiner Sauer eine Vorliebe für Spanien und insbesondere spanische Weine.

Auf der Suche nach geeigneten Rebflächen wurde er in Utiel Requena, einem Weinbaugebiet 50 km westlich von Valencia, fündig. Mit guten Tipps und wertvollen Kontakten startete so zunächst in einer angemieteten Halle das bis heute erfolgreiche Projekt. Schon wenige Jahre später konnte die Bodegas Palmera in ihre eigenen neu errichteten Räumlichkeiten inmitten der Weinberge umziehen.

Einmaliges Terroir, karger Boden, alte Rebstöcke, das gute Klima der Region mit viel Sonne und kühlen Nächten, eine lange Vegetationsphase und konsequenter ökologischer Weinbau seit 20 Jahren, prägen die Trauben als Ausgangsbasis seiner Weine.

Winzer sind Handwerker und neben dem Boden und der Lage entscheidet das Geschick des Winzers am Ende über die Weinqualität. Heiner Sauer: „Die Natur agiert – wir müssen reagieren, um die beste Qualität zu erzeugen.“

 

Ab sofort bis Ende Juli:

10% Rabatt auf die Weine von Bodegas Palmera!

Bobal y Tempanillo
6,45 € statt 7,20 €

Rosado Palmera
7,10 € statt 7,90 €

Vina Cabriel
10,00 € statt 11,20 €

L‘Angelet
22,40 statt 24,90 €

Bordeauxprobe

Nicht vergessen, diese Woche können die neuen Bordeaux probiert werden. Details unter Weinprobe

La Mancha

Jetzt neu eingetroffen:

Von Vinicola de Tomelloso aus dem Herzen der La Mancha. Ein Weinbaubetrieb der 1986 aus dem Zusammenschluß von 28 Winzerfamilien entstanden ist. Der Zusammenschluß ermöglichte es, in moderne Keller- und Abfüllanlagen zu investieren und Weine zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Fünf Weine habe ich in meine Sortiment aufgenommen.

Finca Cerrada Tempranillo tinto
Ein unkomplizierter Rotwein für alle Tage.
0,75 – 4,50 €

Finca Cerrada Tempranillo rosado
Sehr frischer und fruchtiger Rose, mit mäßigem Alkohol (12,5%)
0,75 l – 4,90 €

Finca Cerrada Crianza
Eine Cuvee aus 50% Tempranillo, 35% Cabernet-Sauvignon und 15% Syrah
Sehr abgerundet und weich, dezente Holznote, lang anhaltende Frucht.
0,75 l – 7,90 €

Torre de Gazate Airen blanco
Airen ist die am häufigsten angebaute weiße Rebsorte in Spanien, hierzulande aber wenig bekannt. Traditionell wurde sie meist zu Brandy verarbeitet. Vergärt man die Trauben allerdings unter kontrollierter Temperatur, entstehen leichte , sehr spritzige Weißweine – genau das richtige für einen warmen Sommerabend.
0,75 – 5,90 €

Torre de Gazate Crianza
Eine Cuvee aus 60% Tempranillo und 40% Cabernet Sauvignon.
Wer es gerne kräftig mag. Deutliche Tannine, dunkle Beeren.
0,75 l – 8,90 €

Vinho Verde

Rechtzeitig zu den ersten sommerlichen Tagen ist der neue Vinho Verde von Messias eingetroffen. Wie immer leicht (8,5%Vol. Alkohol) und spritzig.
Die Einzelflasche kostet 4,90 € – wer sich zum Kauf eines Kartons entschließen kann zahlt 25,00 € (4,17 €/Flasche).

Bordeaux 2015

Jetzt sind sie endlich eingetroffen – die Bordeaux aus dem hervorragenden Jahrgang 2015. Vor jetzt fast vier Wochen habe ich während der Prowein etliche Weine aus diesem Jahrgang verkostet und stand am Ende vor der Qual der Wahl, aus so vielen ausgezeichneten Weinen einige auszusuchen. Hier die Ergebnisse:

Chateau St. Hilaire 2015 – Medoc – 16,50 €
Kartonangebot für Jäger und Sammler 90,00 €

Chateau Peyredon-Lagravette 2015 – Haut-Medoc – 21,90 €
Kartonangebot für Jäger und Sammler 119,00 €

Chateau Citran 2015 – Haut-Medoc – 24,50 €
Kartonangebot für Jäger und Sammler 134,00 €

La Reserve de Malartic – Pessac-Leognan – 30,00 €
Kartonangebot für Jäger und Sammler 163,00 €

Diese vier Weine stehen in der Woche vor Pfingsten zur Verkostung bereit.

Außerdem konnte ich noch einige Flaschen Chataeu Citran 2009 (32,00 €) erwerben und mein Sortiment um zwei Schätze von der rechten Seite der Girone ergänzen:

Chateau L’Enclos 2015 – Pomerol – 40,00 €

Chateau Fonplegade 2015 – St. Emilion Grand Cru Classe – 55,00 €